Fastenzeit

Am Aschermittwoch ist alles vorbei……

und die Fastenzeit beginnt.

Ja ich weiß, einen Tag zu spät, aber leider kam ich gestern nicht dazu etwas zu schreiben.

Normal eine Zeit die ohne jegelichen Gedanken an mir vorrüber zieht aber dieses Jahr soll das anders sein. Nun musste ich noch überlegen auf was ich die nächsten 6 Wochen verzichten möchte, was auch Familien kompatibel ist.

Auf Fleisch und Wurst, niemals. Meine Männer würden nach spätestens 2 Tagen in den offenen Streik gehen und weitere 2 Tage später den nächsten Metzger überfallen.Auf Süßkram und andere Schnuckersachen verzichten, möglich. Aber da für die Kinder immer eine Kleinigkeit im Haus ist nicht ganz so einfach für mich da auch standhaft zu bleiben. Auf Zigaretten, NEIN. Nicht aus dem Grund das ich nicht weiß das mir und meiner Gesundheit das gut tun würde. Da ich mir das aber schon nicht  fürs neue Jahr als Vorsatz genommen habe weil ich nicht scheitern will, würde ich das auch jetzt nicht schaffen. Auf Alkohohl, kein Problem. Da ich eh wenig trinke und eine Flasche Wein 3 Wochen braucht bis sie leer ist, kann ich auch auch auf das Gläschen ab und an verzichten.

Bleiben nur noch meine Bücher. Also wird Buch gefastet. Was das genau heißt:

Also keine

  • Buchkäufe (egal ob neu, gebraucht oder billige ME’s)
  • angeforderten Rezi-Exemplare
  • Wanderbücher (Neuanmeldungen)
  • Buchtauschkisten
  • Tauschbücher
  • sonstiges, was uns neue Bücher beschert, auch keine Gewinnspiele

Allerdings werde ich mir weiterhin gönnen kostenlose Ebooks zu laden.

Mein SuB, mein Mann und mein Konto werden es mir danken. Es wird schwer aber es ist machbar.

Für diesen Zweck habe ich dann mal geguckt wieviel Ungelesenes sich denn so in meinem Besitz findet. Es sind 44 Bücher und ganze 214 E-Books. Wobei unter den Ebooks sich wahrscheinlich einige Leichen finden werden.

Da ich zum Glück nicht alleine damit bin, wünsche ich uns gutes gelingen für die nächsten 6 Wochen.

Advertisements

6 Kommentare zu “Fastenzeit

  1. Wow, Da hast Du echt eine Herausforderung. Bei den Ebooks ist der Nachteil, dass sie nicht optisch sichtbar sind und Platz wegnehmen, so dass man die Anzahl leicht verschätzt.

    • Huch, hab dich leider aus dem Spam fischen müssen. Sorry Mella.
      Ja das ist wird tatsächlich bei den Ebooks unterschätz und da Amazon ja täglich kostenlose welche auf dem Markt schmeißt, ist das manchmal einfach zu verführerich. Aber ich reiß mich echt zusammen.

  2. Ganz feste Daumendrück! – Momentan kamen leider noch ein paar ausgeliehene Bücher hinzu – ich rede mir aber ein, das es ok ist, weil ich sie vor der Fastenzeit und der Aktion zum Ausleihen angefordert habe, aber vielleicht rede ich es mir auch schön- wenn man nur „ARBEIT“ fasten könnte – das wäre was, da wäre ich sofort dabei *g*
    GLG Susanne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s