Ebooks – Segen oder Fluch

Es wird derzeit viel darüber diskutiert ob das Ebook das gedruckte Werk vom Markt verdrängen wird. Und die Meinungen gehen dazu sehr stark auseinander. Was ist eure Meinung dazu?

Meine Meinung dazu: Für mich eine herrliche Co-existens beider Medien.

Es wird immer Bücher geben die ich, auch nachdem ich sie gelesen habe, im Regal stehen haben möchte, um sie mir anzusehen und auch nochmals in die Hand zu nehmen. Und das wird sich auch nicht ändern.Vorallem bei Serien/Reihen/Trilogien oder lieb gewonnene Autoren und Autorinen.

Zum Ebook bin ich gekommen durch eine Gratisaktion von Amazon und gelesen habe ich auf einem Sony Experia per App. Das hat sich als sehr praktisch erwiesen, wenn das Minimonster mal wieder nicht schlafen wollt und sich einer von uns daneben legen musste. Und damit ich nicht dumm rum liege und Löcher in die stockdunkle Decke gucke habe ich angefangen zu lesen. Jetzt habe ich meinen Kindle, meine App und mein Bücherregal und es ist toll…..

Und für Nachschub ist immer gesorgt, denn Amazon schmeißt fast täglich kostenlose Ebooks auf den Markt. Das hat allerdings dazu geführt, das sich derzeit über 200 Ebooks in meinem „Besitz“ befinden wie ich fürs Buchfasten erschreckend feststellen musste, denn eigentlich hatte ich kurz zuvor einmal ausgesmistet und gut 30 Bücher gelöscht. Was mich wiederum dazu gebracht hat einfach auch mal wählerischer zu sein und nicht einfach alles mit zu nehmen was gerade so verschenkt wird. Mag sein das mir dadurch vielleicht das ein oder andere gute Buch nun durch die Lappen geht, aber mit großer Wahrscheinlichkeit habe ich auch noch genug Leichen, die darauf warten gesehen und begraben zu werden.

Und auch im Ebook-Bereich gibt es Autoren, nein eigentlich derzeit nur Autorinen, die ich gerne lese und gerne immer alles haben möchte was sie so neues auf den Markt bringen, auch wenn das nicht immer direkt geht. Und vielleicht bringen sie irgendwann ihre Werke auch in gedruckter Form auf den Markt. Ein Platz in meinem Regal ist auf jeden Fall dafür frei. Ob die Damen den Wink mit dem Zaunpfahl verstehen, oder ob ich sie doch namentlich nennen muss?! Liebe Frau Bay, Frau Piel und Frau Klein 😉

Auf der Suche nach einem schönen Bild, bin ich auf eins gestoßen das meiner Situation zu Hause sehr ähnlich ist aber auf Grund von Urheberrecht usw werd ich es nicht verwenden. Aber, ob ihr es glaubt oder nicht, mein Kindle hat seinen festen „Schlaf“platz im Bücherregal. 😀

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Ebooks – Segen oder Fluch

  1. Ich hätte bis vor kurzem behauptet, dass ich nie von eBooks überzeugt sein werde, sondern das Buch in der Hand brauche … aber … 😀 zu Weihnachten habe ich meinem Mann ein Tablet geschenkt und nun nutze ich es als eBook-Reader. Vor zwei Wochen waren wir mit dem Zug unterwegs und das war einfach super praktisch.

    Ausser den kostenlosen Büchern bei amazon habe ich nun schon verschiedene Anfragen von Autoren für Rezensionen gehabt und das waren oftmals ebooks. Mein eBook-SuB wächst daher auch 😉

  2. Ich habe bis Ostern dieses Jahres eBooks völlig abgelehnt und war total genervt wenn die Leute in der U-Bahn in die Reader gestarrt haben. Ich habe dann einen Tablet geschenkt bekommen und seitdem gehöre ich ebenfalls zu den starrenden 🙂 Ich finde es total praktisch und durch die einfache Handhabung und die Vielzahl an schnell verfügbaren Büchern lese ich viel mehr als vorher. In der Badewanne und im Bett muss es jedoch weiterhin ein Buch zum anfassen sein. Aber bis ich wie du 200 habe wird wohl noch eine Zeit vergehen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s