Hotel Mama bleibt heute geschlossen

….. so lautet die Überschrift in einem Artikel in der regionalen Sonntagszeitung.

Da wird sich darüber beschwert das der Muttertag zu kommerzielle ist, das Mütter einen 24H/7D „Job“ haben und ihnen nicht nur einen diesem einen „besonderen“ Tag die Aufmerksamkeit gelten sollte.

Ja, irgendwo haben sie ja Recht. Ich bin nicht nur heute Mama, sondern das ganze Jahr über. Aber wenn wir mal ehrlich sind, welcher Tag ist denn in der heutigen Zeit nicht überkommerzallisiert? Gucken wir mal auf Ostern, ist hier noch jedem bekannt das es eigentlich um die Auferstehung Jesus geht und nicht um einen kleinen Hase der Eier und Süßigkeiten im Garten verteilt? Dann haben wir Weihnachten, da wird eigentlich die Geburt Jesus gefeiert. Nein, hier wird ein kleiner dicker Mann, mit weißem Bart und roten Mantel zelebriert, der mit einer Flasche brauner Brause durchs Land fährt. Oder was ist denn mit Valentinstag, der Tag der Verliebten? Wer frisch verliebt ist, „feiert“ jeden Tag seine neue Liebe, hier soll einfach nur der Einzelhandel in Schwung gebracht werden. Und dann hätten wir da noch den Vatertag, eigentlich Christi Himmelfahrt, der häufig von NICHT-Vätern gefeiert, weil sie einen „offiziellen“ Tag bekommen an denen sie sich sinnfrei besaufen können, denn richtige Väter verbringen diesen Tag mit der Familie und den Kindern. Wenn wir weitersuchen, finden wir bestimmt noch so einige andere Tage bei denen es genauso ist.

Seit Tagen wird in den sozialen Netzwerken über Muttertag geschimpft, das ihn keiner braucht. Und was sehe ich heute auf dieser Plattform, genau, jeder zweite postet ein Bildchen mit Glückwünschen oder schreibt sie einfach so dahin. Doppelmoral?? Ich denke schon.

Ich finde Muttertag TOLL!!! und freue mich jedes mal darauf, aber wer meine Jungs hätte der würde sich auf den Tag heute auch freuen. Seit Tagen sind die beiden fast genauso aufgeregt wie zu Weihnachten, sie haben im KiGa gebastelt und löchern mich seit Montag fast stündlich, wann denn endlich Muttertag ist, damit sie mir das Geschenk geben können und die Geheimnisskrämerei ein Ende für sie hat. Nun sind sie aber leider seit Donnerstag krank zu Hause und konnten so ihr Geschenk für mich nicht zu Ende basteln, geschweigeden mit nach Hause bringen. Die Enttäuschung der beiden war echt groß. Zur Entschädigung habe ich für uns alle gestern noch schnell einen Erdbeerkuchen gemacht der laut Thijs „Nur für Muttertag ist“. Ich genieße es, solange meine Jungs noch bereit sind mit solch einer Begeiterung MEINEN TAG zu feiern, denn sie werden größer, die Liebesbekennungen, zumindest die öffentlichen werden weniger, auch wenn sie mich deswegen nicht weniger lieben. Ich gönne es mir und meinen Jungs, weil ich gerne Mama bin und meine Kinder lieben und sie mich lieben weil ICH ihre Mama bin.

Bild

(Geschenk vom letzen Jahr)

In diesem Sinne, wünsche ich allen Mama’s heute einen schönen Muttertag :-*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s