Von der Kinderjeans zum Sitzkissen

So schnell wie meine Jungs ihre Jeans verschleißen, werde ich das Gefühl nicht los, dass die den ganzen Tag nur auf den Knien rum rutschen O.o

Und irgendwann ist auch jede Hose mal zu tode geflickt und kann auch wirklich nicht mehr getragen werden. Da die Hosen aber von der Rückseite meistens nichts haben, fand ich sie zu schade zum weg schmeißen und hatte sie mal aufgehoben falls mir irgendwann mal was passendes dazu einfällt.

Wie sollte es anders sein, sind sie dann eigentlich einer Aufräum-Umräum-Wegräum-Wut zum Opfer gefallen und befanden sich schon im Altkleidersack, abends auf Pinterest habe ich dann eine super Idee gesehen, also Jeans wieder raus aus dem Sack und ran an die Schere.

DSC_1262

Leider hab ich kein Foto von allen einzelnen Schnittteilen aber ich glaub man kann erahnen das es ganz schön viel Schnibbelei war und das ganze eben mal Zwei und weil ich nicht alles aus Jeans wollte, hab ich noch ein bisschen in der Restekiste gekramt und die somit auch leerer bekommen.

DSC_1269

Und das zusammen nähen war auch ein bisschen trickie, ok, sogar etwas nervig, da man teilweise gerade erst die Nadel angesetzt hat und schon fertig war mit der Naht. Zum absteppen war ich zu faul als ich die zusammen gefriemelt habe und jetzt ärgere ich mich ein bisschen das ich es nicht doch gemacht habe, denn das hätte bestimmt noch besser aus gesehen.

DSC_1264

DSC_1265

Soweit waren se dann ja jetzt fertig, aber was nehme ich als Boden? Schnell kam mir der Gedanke das Kunstleder wohl die beste Lösung wäre. Da ich nun aber eigentlich das ganze Ding aus recycelten Materialen herstellen wollte war das ganze dann doch gar nicht so einfach und so lagen die Rohlinge lange rum, bis ich jemand gefunden habe der mit mir getauscht hat. Zwar nicht wirklich recycelt aber wenigstens nichts für bezahlt.

So weit waren die zwei jetzt zusammen genäht und mussten nur noch gefüllt werden und dafür habe ich dann ein altes Kissen genommen bzw die Füllwatte davon, dann die Füllung eines alten Stillkissens und weil es das Projekt ja schon was länger gibt habe ich über die Zeit alle Stoffreste und abgeschnittenen Nahtzugaben in einem Sack gesammelt und dann in die beide Kissen verwurschtelt. Ich sag euch das war ne Sauerei in der Bude.

2015-06-22 23.11.02 2015-06-22 23.11.11

Und da ich das meiste ja Abends mache wenn die Kinder im Bett sind war Staubsaugen keine Option. Wenigstens die Katzen hatten ihren Spaß 😀

2015-06-23 18.38.10

Fertig waren sie dann endlich und was machen die Jungs, schmeißen sich drauf und denken das ist so ein richtiger Sitz-rum-fletz-rein-schmeiß-sack und hauen mir um die Ohren „Der ist ja gar nicht groß genug und unbequem“. 😦 Nach dem ich dann aber aufgeklärt hatte dass der nur zum sitzen da ist, war er dann wieder cool und wird auch fleißig genutzt und sei es nur um eine Absperrung für den Bruder zu bauen 😀

2015-06-24 09.54.10 2015-06-24 09.54.45

2015-06-24 09.54.29 2015-06-24 09.54.21

2015-06-24 09.54.53 2015-06-24 09.55.10

Und, sammelt ihr schon eure alten Jeans zusammen? 😉

Advertisements

4 Kommentare zu “Von der Kinderjeans zum Sitzkissen

  1. Sehr schön! Übrigens lässt sich zum stopfen wunderbar Holzwolle nehmen. Leicht, natürlich und billig. Denn wenn man Stoffreste nimmt werden die Sitze ganz schön schwer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s