Schlecht-Wetter-Beschäftigung

Nachdem uns ja letzte Woche die Hitze so gequält hat und es eigentlich nur noch im Pool aus zu halten war, könnte man heute bei 25 ° ja schon fast meinen der Herbst naht.

Nein. natürlich nicht 😀 aber ich persönlich finde das um einiges angenehmer.

Aber zurück zum eigentlichen Thema. Die Jungs kreisen schon seit Wochen um einen Indoor Play Sand, auch Magischer Sand, Magic Sand oder Kinetec Sand genannt, rum. Oder wie der Zwerg zu sagen pflegt: Sandknete. 🙂

Da die beiden aber im letzten Monat schon sooooo viel abgestaubt und nebenher bekommen habe, haben wir sie auf den nächsten Monat vertröstet. Den haben wir ja nun und versprochen ist nun mal versprochen.

Also den Zwerg vom KiGa abgeholt, der Große ist ja noch in der Ferienbetreuung und ab nach Holland zu Action. Da gibt’s quasi die Billigvariante und zum ausprobieren ob den Zweien das überhaupt Spaß macht und sie sich auch öfter damit beschäftigen oder ob es nach einmaligem Gebrauch in der Ecke rum fliegt, vollkommen ausreichend.

Gekauft haben wir dann 2 Pakete. Ursprünglich bin ich davon aus gegangen das es sich um ein und den selben Hersteller handelt, dem war aber nicht so, und sie unterscheiden sich doch sehr stark von der „Konsistenz“.

Jetzt dürft ihr auch selbst ein Bild davon machen, ich hoffe man kann es auch auf den Fotos erkennen. Bin ja nun mal die schlechteste Fotografin im Netz.

Links der Sand von Free&Easy und rechts von Toi-Toys

2015-07-06 15.13.04 2015-07-06 15.13.15

2015-07-06 15.13.27 2015-07-06 15.13.22

2015-07-06 15.10.35 2015-07-06 15.10.41

Mir persönlich gefällt der von Toi-Toy besser, der rieselt viel schöner durch die Finger, ist weicher und ist doch eher sandähnlich, im Gegensatz zu dem von Free&Easy. Der Farbunterschied ist mir eigentlich relativ egal.

Und meinen Jungs ist sogar alles egal. Sie finden es toll damit zu kneten, bauen, zerstören, drin rum stochern usw usw….. mal in dem festen Sand mal in dem schön fluffigen. Wir werden sehen wie lang das anhält und dann werde ich ggf auch aufstocken und das Original kaufen.

Allerdings gibt es auch einen negativen Punkt. Denn eigentlich ist der Sand ja dafür gedacht um drin damit zu spielen, um halt eben Schlecht-Wetter-Tage zu überbrücken, aber leider bleibt auch der Sand nicht da wo er soll und bleibt an den Händen kleben und verteilt sich somit überall auf dem Boden und sonst wo, jedoch ist er genau so leicht ein zu saugen wie normaler Sand auch. Und den bringen beide ja auch regelmäßig und reichlich mit nach Hause.

Insgesamt hat mich der Spaß für die Kinder weniger als 6,- gekostet und ich habe dafür 325 gr und 2 Burgförmchen von Toi-Toys, so wie einmal 100 gr in blau ebenfalls von Toi-Toys und einen Eimer mit 3 Förmchen von Free&Easy bekomme. Beim großen Onlinehändler mit dem A habe ich nur das Grundpaket von Toi-Toys für an die 8,- gesehen. Somit hab ich alles richtig gemacht.

Und mein Fazit: Für den Preis einfach unschlagbar und bis auf, dass das sauber machen nicht ausbleibt, kann ich es total empfehlen und die Jungs haben ihren Spaß.

Auch hier eine kleine Randbemerkung. Die Artikel sind NICHT gesponsert, sondern von mir gekauft und mit dem Geld meines Mannes bezahlt (ok, zumindest er hat uns gesponsert 😉 ) und die Meinung spiegelt ausschließlich meine persönliche wieder, auch hier für werde ich weder bezahlt noch sonst wie entlohnt. Daher entfällt der Hinweis, dass dieser Text Werbung enthalten könnte.

So, genug für heute. Die Jungs gehören unter die Dusche und dann ins Bett und ich danach an die Nähmaschine.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s