Quartalsabrechnung die Zweite

Wow, wo ist die Zeit denn hin? Schon wieder sind 3 Monate rum, Zeit also mal wieder zu gucken was ich so weggelesen habe.

Der April hat echt stark angefangen, das ich dachte, ich würde wirklich das erste Quartal mit 23 Büchern toppen können, aber dann kam im Mai der Geburtstag vom Großen, wo ich viel vorzubereiten hatte und im Juni, was soll ich sagen, irgendwie hat kein Buch so wirklich nach mir gerufen, die Nähmaschine aber um so mehr. Na ja, egal, ist ja kein Wettbewerb. Dann fangen wir mal an:

  1. Riskante Weihnachten – Stefanie Ross 3,5* (Eine süße Kurzgeschichte, muss man aber nicht unbedingt lesen um sich in den anderen Büchern von Stefanie Ross zurecht zu finden)
  2. Nie genug von Dir – Melanie Hinz 4* (ebenfalls eine Kurzgeschichte, der Beginn der Lovestory von Nadine & Markus)
  3. Ungeplant – Melanie Hinz 4* (irgendwann muss ich mich in Mönchengladbach mal auf die Suche nach diesen tollen Kerlen machen, ist ja immerhin bei mir umme Ecke)
  4. Safe! –
  5. Make it count – Gefühlsbeben – Carrie Price 4*
  6. Make it count – Gefühlsgewitter – Ally Tyler 4*
  7. Fire & Ice 1 – Ryan Black – Allie Kinsley 4* (Ein toller Start der Serie, zum Glück alles abgeschlossene Geschichten)
  8. Fire & Ice 2 – Tyler Moreno – Allie Kinsley 5* (Tyler eindeutig mein Liebling, auch wenn er mir ab und an mit seinem Beschützerinstinkt gehörig auf den Keks gehen würde)
  9. Fire & Ice 3 – Shane Carter – Allie Kinsley 4* (Shane ist auch noch ganz süß, hier zeigt sich das Hartnäckigkeit sich auszahlt)
  10. Fire & Ice 4 – Dario Benson – Allie Kinsley 3* (Für mich bis jetzt der schlechteste, hoffe das die nächsten Teile wieder besser werden)
  11. Weil ich Will liebe – Collen Hoover 5* (Da das Buch aus seiner Sicht geschrieben ist, versteh ich die Wahl des Titels zwar nicht ganz, aber das tut dem Inhalt ja keinen Abbruch und das hier fande ich noch besser als das aus Laykens Sicht)
  12. Castle Hill – Samantha Young 4* (Kurzgeschichte und „Nachfolger“ von Dublin Street, denn hier gehts mit Braden und Jocelyn weiter)
  13. Beautiful Wedding – Jamie McGuire – 4*
  14. Jaden – Kissing a Stranger – Kajsa Arnold 3,5* (eigentlich haben mich die ersten beiden Teile nicht wirklich vom Hocker gehauen, aber Frau ist ein bisschen neugierig und ich wollte einfach wissen wie diese Geschichte zu Ende geht und die 76 Seiten haben mir jetzt auch nicht wirklich Zeit geraubt. Meine Neugier ist befriedigt, aber als Must-Read würde ich es dennoch nicht bezeichnen)
  15. Scott – Stefanie Ross 4* (Zwar kein deGrasse Bruder aber ich fand Scott schon in den anderen Büchern toll und war froh das er seine eigenen Geschichte bekommt)
  16. TURT/LE – Geheime Mission – Michelle Raven 4* (Was soll ich dazu sagen, ich finde die Bücher von Michelle einfach gut und bin auch hier wieder nicht enttäuscht worden)
  17. Willkommen in Hawks – Juliane Käppler 4* (Ich möchte noch mal Teenager sein und in Hawks wohnen)
  18. Lieblingsgefühle – Adriana Popescu 4*

Somit haben wir für’s halbe Jahr *rechne* 41 Bücher. Na da muss ich mich ganz schön ins Zeug legen wenn ich am 31.12 die 100 geschafft haben will 😉

Ich bin dann man wieder weg. Wohin? Na klar an die NähMa, die Jungs toben sich im Garten aus.

Quartalsabrechnung

Keine Panik ihr seid nicht in einer Arztpraxis gelandet. 😀

Nein, das ist meine Abrechnung mit meinen Büchern bzw den Büchern die ich von Januar bis März gelesen haben. Die Reihenfolge wird wohl nicht ganz stimme, da ich sie im Kindle nur unter „gelesen“ abgespeichert habe aber ich denke das macht nix.

  1. Little Secrets – Abbi Glines 5*
  2. Little Lies – Abbi Glines 5*
  3. Twisted Perfection – Abbi Glines 5*
  4. Simple Perfection – Abbi Glines 5*
  5. Sweet Valentine’s – Rache zum Valentinstag – Sinann Montgomery 3,5 * (ganz nett, aber manches zu Klischeehaft)
  6. Kein Mann für die Ersatzbank – Poppy J. Anderson 4*
  7. Losing it- Alles nicht so einfach – Cora Carmack 4* (hatte leichte Ähnlichkeit mit „Weil ich Layken liebe“, dennoch freu ich mich auch „Faking it“)
  8. Charade – Bittersüßes Spiel – Nyrae Dawn 5*
  9. Immer wieder Samstags reloaded – Don Both 3* (das hier ist Teil 2, den ersten hab ich noch im letzten Jahr gelesen. Es wird wohl noch einen 3. geben auf den ich wohl verzichten werde, denn die Leseprobe hat mir so garnicht zu gesagt und zum anderen ist es wohl wieder eine Twillight Fanfiktion, die dann so weiter geht womit 50SoG angefangen)
  10. Survive – wenn der Schnee mein Herz berührt – Alex Morel (hier gibt es keine Sterne, denn das Buch hab ich ziemlich bei der Mitte abgebrochen und um dahin zu kommen hab ich mich schon ziemlich durchs Buch gequält und das passiert mich echt nicht oft)
  11. Race into my Heart – Kayla Kandrick 3* (die Idee das Buches ist nett aber leider viel zu viele Klischees verwurstet und das Ende überschlägt sich leider, hätte eigentlich was schönes draus werden können)
  12. Eve und der letzte Engländer – Zara Morgen 4*
  13. Bittersüße Liebe – Sonja Planitz 2* (sehr schnelle Kost aber irgendwie von der Story her nicht meins)
  14. Vorsicht Herzalarm – Carly Philips 4*
  15. Stille Seele – Leonie Lastella 3,5* (ansich eine schöne Geschichte am Anfang nur leider zu holprig)
  16. Breaking me softly – Melody Adams 4* (dahinter verbirgt sich eine Story die der Titel so nicht vermuten lässt)
  17. Pleasurd by the Rockstar – Melody Adams 2* (zwar eine Short Story, aber zu short, das hätte echt Potenzial  gehabt ein „richtiges“ Buch zu werden)
  18. Jamaica Lane – Samantha Young 5*
  19. Tödliche Verfolgung – Michelle Raven 4*
  20. Ein Herzschlag danach – Sarah Alderson 4*
  21. Kein Augenblick zu früh – Sarah Alderson 4 * (bin froh das ich beide in einem Rutsch lesen konnte. Erinnert ein bisschen an X-Men)
  22. Gefährlich schön – Crazy in Love 1 – Kim Karr 4* (der erste Teil Ende total fies so das man den 2. direkt hinter lesen muss)
  23. Gefährlich sexy – Crazy in Love 2 – Kim Karr 4*

Die Seitenanzahl die ich gelesen habe will ich gar nicht wissen 😉 Aber 23 Bücher in 3 Monaten finde ich schon ganz ok, auch wenn ich da weit hinter machen „Mädels“ liege. Schließlich ruft ab und an die Nähmaschine nach mir und im TV gibts es auch ein zwei Serien die ich nicht verpassen möchte und da geht lesen nebenher nicht.

Mal schauen wie das zweite Quartal wird.

Welttag des Buches 2014 – mal kritisch betrachtet

Auch in diesem Jahr wird es wieder die Aktion Bloggern schenken Lesefreude am 23.04.2014 geben.

Letztes Jahr war diese sehr erfolgreich, wobei, war sie das wirklich?

Natürlich gab es sehr sehr viele Blogger die dort mit gemacht haben, ich auch, und es sind auch haufenweise Bücher verlost worden. Aber ist das eigentlich Ziel, NICHTLESENDE Mensche an Bücher heran zu führen wirklich erreicht worden? Ich behaupte jetzt mal ganz dreist NEIN, denn alle die dort mit gemacht haben waren eh schon Bücherwürmer, hatten sogar einen Bücherblogg und sind so munter von Blogg zu Blogg gehüpft und haben Kommentare bei den Beiträgen hinterlassen für desen Buch“gewinn“ sie sich interessierten. So ist für mich das Ziel eindeutig nicht erreicht und genau aus dem Grund habe ich für mich entschieden nicht mehr an dieser Aktion teil zu nehmen.

Auch die Stiftung Lesen ist dieses Jahr wieder mit dabei, wo sie letztes Jahr, aus was für Gründen auch immer, keinen Bücher zur Verfühgung stellen konnte. In 2012 war auch ich dabei, durfte mein randvoll gepacktes Paket in meiner kleinen Buchhandlung vor Ort (die es nun leider auch schon nicht mehr gibt) abholen und fleißig Bücher verteilen. Ich habe Bücher im KiGa ausgelegt, hatte immer ein Buch im Auto und in der Tasche und hab sie einfach wildfremden Menschen in die Hand gedrückt. Aber auch hier gab es schon einen faden Beigeschmack, im KiGa haben sich die Bücher auch wieder nur die weg genommen die eh schon lesen, den Menschen denen ich das in die Hand gedrückt habe schauten mich seltsam an, später wurde unter den Buchverteilern auf Facebook die Bücher getauscht damit sich jeder seine Sammlung davon aufbauen konnte und ganz markaber wurden die Bücher bei ebay versteigert. Aktuell „besitze“ ich immer noch 3 Exemplare, die in „meiner“ Bücherei liegen und keiner will sie haben.

Ebenfalls gibt es für Bücherein eine Aktion schon die Jüngsten von uns ans lesen bekommen, diese nennt sich Lesestart. Auch hier mache ich mit der Bücherei nicht mit, denn Menschen die in eine Bücherei kommen lesen bereits.

Jetzt denkt ihr wahrscheinlich, kann die eigentlich nur über diese Aktionen meckern??? Irgendwie ja. Versteht mich nicht falsch, die Grundidee dieser Aktionen finde ich wirklich, wirklich toll. Die Umsetzung läuft auch immer reibungslos, daran hab ich wirklich nix zu meckern. ABER, und das ist für mich wirklich groß, ist für mich das der Sinn einfach verfehlt wird. Die Bücher erreichen eindeutig nicht die für die es gedacht ist, nämlich die die ans lesen und die Bücher ran geführt werden sollen.

Ein gutes Beispiel ist da auch die kleine Bücherrei die ich hier im Dorf leite. Wir haben renoviert, haben einen Bücherbasar organisiert, haben eine große Wiedereröffnung gestartet. Seit Monaten warte ich auf den KiGa, das dieser mit den Vorschulkindern vorbei kommt um einen Lesetag zu machen samt Leseführerschein. Das alles reicht nicht. Wir konnten keine neuen Leser gewinnen. Haben Diskussionen darüber geführt das wir uns an die Kinder halten müssen und ich habe mir den Mund fusselig geredet, das wenn die Eltern sich nicht dafür interesieren es schwer sein wird sie über ihre Kinder von Gegenteil zu überzeugen. Jetzt bin ich ja nicht nur die Leiterin sonder ja auch KiGa-Mama. Habe genug bekannte Muttis die ich versucht habe ins Boot zu holen über ihre Kinder und es ist mir nicht gelungen. Meine Konsequenz ist das ich zum Sommer mein Ehrenamt in der Bücherei nieder lege und wahrscheinlich auch die Bücherei wieder geschlossen wird.

Alle 3-4 Monate gibt es eine Bücheraustellung im KiGa und was soll ich sagen, es bestellen immer nur die selbern Eltern, nämlich die die eh schon viel selber und mit ihren Kindern lesen. Und sind wir mal ehrlich, würde ich nicht so viel lesen und meine Monster mich mit Buch oder Kindle in der Hand sehen und ihnen Abends ihre Gute-Nacht-Geschichte vorlesen, wären sie auch nicht so an Büchern interessiert.

Jetzt bin ich ein bisschen abgeschweift, aber ich denke was ich damit sagen wollte ist klar, NICHTLESENDE Menschen ans Buch zu kriegen ist nicht so einfach wie sich die Aktionsstarter das vorstellen und wünschen. Allerdings wünsche auch ich mir, das alle 3!!! Aktion diese Jahr doch erfolgreicher sind als ich das jetzt hier schwarz male.

Bücher suchen neues zu Hause

Kaum vorstellbar aber doch wahr. Ein Bücherfresser trennt sich von seinen Büchern 😀

Zum einen weil mein Regal aus allen Nähten platzt, zum anderen weil ich tatsächlich meinen Kindle lieber in die Hand nehme zum lesen. Das heißt aber nicht das es bei mir garkeine Bücher in Printform bei mir geben wird. Ein paar müssen im Regal bleiben und es werden auch bestimmt wieder welche dazu kommen, auch wenn ich nicht weiß ob ich wirklich die Zeit dazu finden werden sie jemals ein zweites mal zu lesen.

2014-01-23 13.42.58

 Aber die hier müssen aus der Kiste befreit werden.

Und ein weiterer Grund ist das ich das hier voll kriegen will:

2014-01-24 09.59.48

Mein Sparglas.

Für eine neue Nähmaschine, für ein schönes Nähzimmer, für Stoffe und wer weiß vielleicht bleibt am Ende des Jahres auch noch was übrig für ein neues Tattoo. Warum aber eigentlich Sparglas? Ganz einfach, weil ich mit meinem „Hobby“ und meinen Wünschen die Haushaltskasse nicht belasten möchte. Daher wanders alles Geld von den Verkäufen meiner Bücher und meiner genähten Sachen hier rein. Also kauft mich leer und bestellt was das Zeug hält, auf dass das Glas bald zu klein wird  😉

2013-11-28 12.01.14   Nora Roberts – Ring – Trilogie: Grün , Blau, Rot, – gelesen, guter Zustand, Weltbild-Ausgabe

2013-11-28 12.01.54  Nina Blazon – Totenbraut – gebraucht, ME und ich meine Club-Ausgabe

2013-11-28 11.59.13 Kimberly Derting – Dark Queen Schwarze Seele, schneeweißes Herz – sehr guter Zustand, wie Neu

2013-11-28 11.59.31 Royce Buckingham – Mürrische Monster – sehr guter Zustand, wie Neu

2013-11-28 11.59.42 Rhiannon Lassiter – Böses Blut – gebraucht, guter Zustand

2013-11-28 11.59.54 Holly Black – Weisser Fluch – sehr guter Zustand, wie Neu

2013-11-28 12.00.07Deborah  Harkness – Die Seelen der Nacht – ungelesen und somit niegelnagel NEU

2013-11-28 12.02.34 Karen Traviss – Star Wars Republic Commando Triple Zero – gebraucht, guter Zustand

2013-11-28 12.03.58 Nicole Balschun – Ada liebt – ungelesen, Neu

2013-11-28 12.05.24 Markus Heitz – Kinder des Judas – gebraucht, guter Zustand

2013-11-28 12.10.06 John Boyne – Zu schnell – gebraucht, sehr guter Zustand

2013-11-28 12.09.21 Matthias Reim – Verdammt ich leb noch – gelesen aber nicht von mir, guter Zustand

Gebraucht und guter Zustand heißt, das sie gelsen sind aber OHNE das es sichtbar ist, also keine Leserillen, keine Knicke und Eselsohren.

Ich hab zwar eine Preisvorstellung was ich für die Bücher haben möchte aber ich lass mir gerne von euch Angebote machen  und ich bin mir auch ziemlich sicher das wir uns einig werden. 😀

2014-01-24 10.45.54 Die Steinprinzessin  2014-01-24 10.46.25 Des Teufels Maskerade 2014-01-24 10.46.40 Twiligth in englisch 2014-01-24 10.46.52 P.S. Ich liebe Dich 2014-01-24 10.47.01 Wüstenblume 2014-01-24 10.47.24 Die Wunschliste

Und den ganzen Haufen hier könnt ihr gegen Porto haben. Gegen eine kleine Spende hab ich natürlich nichts, muss aber nicht sein.

Dann schlagt mal zu und räumt mich leer. 😀

Der Einfachheit halber hab ich alle Bücher mal verlinkt.

Meine Wichtelpost

etwas spät, ja ich weiß aber Rund um Weihnachten war der PC selten an und in den ersten paar Tagen des neuen Jahres musste auch schon so einiges erledigt werden.

Aber nun kommt er. Auch in diesem, ähm letzten Jahr habe ich wieder bei Mella’s Weihnachtswichteln mit gemacht. In insgesamt 3 Bereichen. Jugendbuch, Überraschung und DIY.

So sah es dann aus als alle 3 Postsendungen bei mir waren

2013-12-05 13.48.37

Und ich durfte hibbeln, denn bis zu Weihnachten war es nach ein paar Tage hin. Also oben auf’s Bücherregal, quasi aus den Augen aus dem Sinn. Hat auch ganz gut funktioniert. Irgendwann durfte ich dann auch auspacken, so ein bisschen heimlisch, denn wie ihr ja wisst kriegen die Kinder hier im Hause Ungerechts ihre Geschenke erst am 25. Dezember. Eigentlich war das auch kein Problem, da ich den Monstern gesagt hatte das ich gewichtelt habe und nun meine Post öffnen darf und gucken darf was mir meine lieben Wichtelmama’s geschickt haben. (Im übrigen machen auch Männer beim wichteln mit, aber ich hatte eben nur Mädels)

So schön presentierte sich dann der Inhalt der Päckchen

2013-12-05 13.50.01  2013-12-24 15.50.37

DIY von Ann-Christin Friedrich. Darüber hab ich mich sehr gefreut, auch wenn ich bis jetzt nie einen Gedanken daran verschwendet habe ob ich selbst gestrickte Socken brauche. Sie sind aber wirklich schön und farblich so absolut mein Geschmack, bin halt nun mal kein bunter Mensch, also so kunterbunt. Die Karte war schön ausgewählt, die Schokolade sehr lecker, wird nämlich gerade beim schreiben dieses Beitrages vernichtet, die Taschentücher sind viel zu Schadfe um sie zu benutzen daher mal gucken was ich mit ihnen anstelle und die Mini-Socke hängt als Glücksbringer an meinem Schlüsselbund.

2013-12-05 13.51.20 2013-12-24 16.02.32

Jugendbuch von Sarah Freitag. Auch hier war ich sehr überrascht, den das Buch kenn ich so gar nicht, klingt aber sehr interessant. Vielen lieben Dank dafür.

2013-12-05 13.53.51  2013-12-24 15.58.42

Überraschung von Petra S. aus dem schönen Nachbarland Holland. Ich bin mir sicher dass das Buch mit sehr viel Bedacht ausgewählt wurde, nur leider ist es so gar nichts für mich. Darüber hinaus war ich mir aber auch nicht sicher ob das Buch noch den Regeln vom wichteln entspricht, den die Ausgabe war zwar von 2010, aber nur eine überarbeitet Version von 1994 und somit ein alter Schinken. Vielleicht hab ich aber auch nur was gesucht weil ich ein wenig enttäuscht war, weil ich eben mit dem Buch nichts anfangen kann. Aber ok, ich hab es nicht als Genre ausgeschlossen und das ist nun mal dann das Risikio wenn man in der Kategorie “Überraschung” mit macht. Den Schokobuchstaben find ich toll, denn auch wenn ich sehr Grenznah wohne und auch oft in Holland einkaufen gehe habe ich sowas noch nie gesehen.

Alles in allem, doch wieder ein sehr gelungenes Wichteln. Und auch im nächsten Jahr werde ich wieder mit machen, wobei sich meine Teilnahme dann wohl auf DIY und Jugendbuch beschrenken wird, wenn nicht sogar nur DIY. Denn wenn ich ehrlich bin, mein Bücherregal wird immer kleiner, es gibt nur noch wenige Bücher die ich auch im Regal stehen haben möchte und alles andere läuft bzw lese ich nur noch auf meinem Kindle. Hätte mir das einer vor gut über einem Jahr gesagt, dem hätte ich gepflegt den Vogel gezeigt, aber so kanns gehen :-D

Kleiner Nachtrag:

Zu Gewinne gab es auch was in diesem Jahr, denn man konnte sich Lose „erspielen“, für’s Werbung machen, für die Meldungen das man verschickt und erhalten hat und für ein Kurzfazit in der FB-Gruppe. Und hier war mir das Glück hold und ich habe eine signierte Ausgabe von Ghostbound – C.M Singer gewonnen. In englisch liegt es schon auf meinem Kindle aber jetzt kann ich es auch in deutsch lesen. Vielen vielen lieben Dank.

Wichteln mit meinen SIG’s

Das war aber nicht mein einziges Wichteln an dem ich teilgenommen habe, denn als ich Werbung in der SIG-Gruppe gemacht habe, waren alle von der Idee des wichtelns begeistert, allerdings nur wir unter uns und bitte keine Bücher, da die Gefahr ja doch groß ist, das man was bekommt das man schon hat. Also waren wir ein kleiner elitärer Kreis und haben alles ganz heimlisch gemacht. Keiner wußte von wem er bewichtelt wurde, auch nicht als das Paket da war und in der Karte stand auch nichts. Das war toll, auch wenn bei so wenigen die Auswahl dem entsprechend nicht groß ist und schnell erraten wurde, ok, die Post mit ihrem Label war auch Schuld, denn wenn Ninan’s Adresse zwar als Absender drauf stand, ganz oben Hoch im Norden aber auf dem Label Wassenberg drauf steht, ist das erraten nicht mehr schwer :-D Aber was solls, schön wars trotzdem.

Und das hat mich von der lieben Franzi erreicht.

2013-12-24 15.46.09

Danke schön, ich hab mich wirklich riesig gefreut über das Paket voller Kleinigkeiten und die Schneemänner sind jetzt fester Bestandteil meiner Winter/Weihnachtsdeko :-*

Ich hoffe in diesem Jahr wichteln wir auch wieder. Denn ich könnte es jetzt schon wieder mit euch tun 😀 also wichteln natürlich

Leserückblick September 2013

Tja, gelesen hab ich im September und auch eigentlich nicht wenig. Allerdings war ich was das aufschreiben angeht sehr faul. O.o Daher versuch ich das mal anhand meines Kindle’s nach zu vollziehen.

Lieblingsmomente von Adriana Popescu 4/5 *

5 Tage Liebe von Adriana Popescu 4/5 *

Versehentlich verliebt von Adriana Popescu 4/5 *

Kirschroter Sommer von Carina Bartsch 4/5 *

Türkisgrüner Winter von Carina Bartsch 4/5 *

Vergiss nicht zu atmen von Charles Sheehan-Miles 4/5 *

Feuerherz von Jennifer Wolf 3,5/5 *

Eine zweite Chance für den ersten Eindruck von Melanie Hinz 4/5 *

Nie genug von Melanie Hinz 5/5 *

Aussicht auf Sternschnuppen von Katrin Koppold 3,5/5 *

Verlieb dich nie in einen Rockstar von Teresa Sporrer 3,5/5 *

Herzen aus Asche von Narcia Kensing 3,5/5 * (allerdings bin ich mir hier nicht sicher ob der nicht schon aus den Vormonat stammt)

Ist doch einiges zusammen gekommen. An Seiten 3384 (das letzte Buch nicht mit gezählt)

Leserückblick August 2013

Tja, ich war mal wieder nicht sehr produktiv. Zum einen hatten meine Jungs immer noch Ferien und wollten dementsprechend von Mama bespaßt werden und zum anderen gab es wichtigere Dinge die erledigt werden mußten. Somit sind es nur 2539 Seiten gewesen. Na ja, besser wie nix.

Soul Beach – frostiges Paradies von Katte Harrison (von Juli mit rüber genommen und zu Ende gelesen) 4/5 *

Verführung der Nacht von Marie Rome (auch aus dem Juli mit rüber genommen) 3/5 *

Jax- Warrior Lover von Inka Loreen Minden 5/5 *

Fesselnde Liebe 1 von Katelyn Faith 4/5 *

Walking Disaster – Jamie McGuire 4/5

Jay: Explosive Wahrheit von Stefanie Ross 5/5 *

Ein unheilvolle Begegnung von Michelle Raven 5/5 *

Irgendwie sehr deutsch lastig, aber mal ehrlich wir haben auch sehr gute deutsche Autorinnen. 🙂 Aber auch wie letzten Monat bleibe ich euch eine ausführliche Beschreibung schuldig. Mir fehlt im Moment einfach die Zeit und auch die Lust mich darum zu kümmern.