Meine Wichtelpost

etwas spät, ja ich weiß aber Rund um Weihnachten war der PC selten an und in den ersten paar Tagen des neuen Jahres musste auch schon so einiges erledigt werden.

Aber nun kommt er. Auch in diesem, ähm letzten Jahr habe ich wieder bei Mella’s Weihnachtswichteln mit gemacht. In insgesamt 3 Bereichen. Jugendbuch, Überraschung und DIY.

So sah es dann aus als alle 3 Postsendungen bei mir waren

2013-12-05 13.48.37

Und ich durfte hibbeln, denn bis zu Weihnachten war es nach ein paar Tage hin. Also oben auf’s Bücherregal, quasi aus den Augen aus dem Sinn. Hat auch ganz gut funktioniert. Irgendwann durfte ich dann auch auspacken, so ein bisschen heimlisch, denn wie ihr ja wisst kriegen die Kinder hier im Hause Ungerechts ihre Geschenke erst am 25. Dezember. Eigentlich war das auch kein Problem, da ich den Monstern gesagt hatte das ich gewichtelt habe und nun meine Post öffnen darf und gucken darf was mir meine lieben Wichtelmama’s geschickt haben. (Im übrigen machen auch Männer beim wichteln mit, aber ich hatte eben nur Mädels)

So schön presentierte sich dann der Inhalt der Päckchen

2013-12-05 13.50.01  2013-12-24 15.50.37

DIY von Ann-Christin Friedrich. Darüber hab ich mich sehr gefreut, auch wenn ich bis jetzt nie einen Gedanken daran verschwendet habe ob ich selbst gestrickte Socken brauche. Sie sind aber wirklich schön und farblich so absolut mein Geschmack, bin halt nun mal kein bunter Mensch, also so kunterbunt. Die Karte war schön ausgewählt, die Schokolade sehr lecker, wird nämlich gerade beim schreiben dieses Beitrages vernichtet, die Taschentücher sind viel zu Schadfe um sie zu benutzen daher mal gucken was ich mit ihnen anstelle und die Mini-Socke hängt als Glücksbringer an meinem Schlüsselbund.

2013-12-05 13.51.20 2013-12-24 16.02.32

Jugendbuch von Sarah Freitag. Auch hier war ich sehr überrascht, den das Buch kenn ich so gar nicht, klingt aber sehr interessant. Vielen lieben Dank dafür.

2013-12-05 13.53.51  2013-12-24 15.58.42

Überraschung von Petra S. aus dem schönen Nachbarland Holland. Ich bin mir sicher dass das Buch mit sehr viel Bedacht ausgewählt wurde, nur leider ist es so gar nichts für mich. Darüber hinaus war ich mir aber auch nicht sicher ob das Buch noch den Regeln vom wichteln entspricht, den die Ausgabe war zwar von 2010, aber nur eine überarbeitet Version von 1994 und somit ein alter Schinken. Vielleicht hab ich aber auch nur was gesucht weil ich ein wenig enttäuscht war, weil ich eben mit dem Buch nichts anfangen kann. Aber ok, ich hab es nicht als Genre ausgeschlossen und das ist nun mal dann das Risikio wenn man in der Kategorie “Überraschung” mit macht. Den Schokobuchstaben find ich toll, denn auch wenn ich sehr Grenznah wohne und auch oft in Holland einkaufen gehe habe ich sowas noch nie gesehen.

Alles in allem, doch wieder ein sehr gelungenes Wichteln. Und auch im nächsten Jahr werde ich wieder mit machen, wobei sich meine Teilnahme dann wohl auf DIY und Jugendbuch beschrenken wird, wenn nicht sogar nur DIY. Denn wenn ich ehrlich bin, mein Bücherregal wird immer kleiner, es gibt nur noch wenige Bücher die ich auch im Regal stehen haben möchte und alles andere läuft bzw lese ich nur noch auf meinem Kindle. Hätte mir das einer vor gut über einem Jahr gesagt, dem hätte ich gepflegt den Vogel gezeigt, aber so kanns gehen :-D

Kleiner Nachtrag:

Zu Gewinne gab es auch was in diesem Jahr, denn man konnte sich Lose „erspielen“, für’s Werbung machen, für die Meldungen das man verschickt und erhalten hat und für ein Kurzfazit in der FB-Gruppe. Und hier war mir das Glück hold und ich habe eine signierte Ausgabe von Ghostbound – C.M Singer gewonnen. In englisch liegt es schon auf meinem Kindle aber jetzt kann ich es auch in deutsch lesen. Vielen vielen lieben Dank.

Wichteln mit meinen SIG’s

Das war aber nicht mein einziges Wichteln an dem ich teilgenommen habe, denn als ich Werbung in der SIG-Gruppe gemacht habe, waren alle von der Idee des wichtelns begeistert, allerdings nur wir unter uns und bitte keine Bücher, da die Gefahr ja doch groß ist, das man was bekommt das man schon hat. Also waren wir ein kleiner elitärer Kreis und haben alles ganz heimlisch gemacht. Keiner wußte von wem er bewichtelt wurde, auch nicht als das Paket da war und in der Karte stand auch nichts. Das war toll, auch wenn bei so wenigen die Auswahl dem entsprechend nicht groß ist und schnell erraten wurde, ok, die Post mit ihrem Label war auch Schuld, denn wenn Ninan’s Adresse zwar als Absender drauf stand, ganz oben Hoch im Norden aber auf dem Label Wassenberg drauf steht, ist das erraten nicht mehr schwer :-D Aber was solls, schön wars trotzdem.

Und das hat mich von der lieben Franzi erreicht.

2013-12-24 15.46.09

Danke schön, ich hab mich wirklich riesig gefreut über das Paket voller Kleinigkeiten und die Schneemänner sind jetzt fester Bestandteil meiner Winter/Weihnachtsdeko :-*

Ich hoffe in diesem Jahr wichteln wir auch wieder. Denn ich könnte es jetzt schon wieder mit euch tun 😀 also wichteln natürlich